Aktuelles

Unser KGD Narrenblättle online anschauen.

  

Ausgabe 03/2017 (Sommerausgabe)

 <<< anklicken

 


Theatergruppe "d'Federbächler" 

Vor 20 Jahren fand mit dem Stück „Traue keinem Opa" die erste Vorstellung unserer Theatergruppe statt. Damit begann eine nicht für möglich gehaltene Erfolgsgeschichte für unseren Verein. Fanden zu Beginn nur zwei Vorstellungen statt, können wir inzwischen auf Grund der immer größeren Nachfrage voller Stolz neben unseren Fastnachtsaktivitäten sage und schreibe an sechs Abenden Theaterstücke in Daxlander Mundart auf der Bühne präsenteren. Unsere Darsteller (alles Aktive unser 1. KGD) verstehen es jedes Jahr unseren urwüchsigen „Humor und Bleedsinn" auf die Bühne zu bringen und die Besucher damit zu begeistern. Auch unsere bekannte Küche, in der alle Speisen frisch zubereitet werden, zusammen mit dem gesamten „Serviceteam", haben zu diesem Erfolg wesentlich beigetragen.

 

Nun ist es soweit: Die 20. Vorstellung ist in Vorbereitung und das neue Stück „Meine Frau macht Karriere“ verspricht nach den Eindrücken der ersten Proben wieder ein voller Erfolg zu werden. Unsere „Urgesteine" Christa Paul, Bernd Bechtold, Elisabeth Kunth, Siegfried Scheurer, Regisseurin Brigitte Bechtold und „Vorhangzieher" Alexander Kurz wirken nunmehr seit 20 Jahren mit und werden zusammen mit dem Ensemble Angela Reichert, Melanie Berg, Stefanie Banet, Marco Adam und Annette Marquedant (unsere neue Souffleuse) alles daransetzen, um das 20. Theaterstück wieder zu einem Lacherfolg zu gestalten.

  

 


  


 

 Artikel aus dem Allgemeiner Anzeiger (Blättle)

Vielen Dank Lächelnd

 


Artikel aus den BNN

Vielen Dank Lächelnd

 


 

Bilder von unserer Prunksitzung sind >>>HIER<<< online

 

* Artikel und Infos folgen in Kürze.

 


 

Verleihung Goldener Löwe der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine e.V. in Speyer

Am Sonntag 08. Januar 2017 erhielten unsere langjährigen Aktiven

v.l. Christine Kurz, Hans-Georg Scheurer, Christa Paul, Marco Adam und Julie Williams

in der Stadthalle Speyer den Goldenen Löwen verliehen.

 

Wir gratulieren unseren Geehrten zum Goldenen Löwen.

 

 


 

 

Ein Ausblick auf das neue Theaterstück unserer Federbächler

 

Inhaltsabriss:

Da Manfred, der Postbote, in den Briefen der Dorfbewohner liest, ist er immer über alles gut unterrichtet und verdient sich als „Seher“ unerkannt nebenbei ein wenig Geld. Paul steckt in großen Schwierigkeiten. Er hat einen unbekannten Mann überfahren und seinen künftigen Schwiegersohn Dieter niedergeschlagen. Beide haben dadurch einen Gedächtnisverlust erlitten. Mit Hilfe seiner Frau Irene will er die Sache aus der Welt schaffen. Allerdings vergrößert sich das Chaos ständig, da Oma Hanna glaubt, in dem unbekannten Mann, der sich Mopsi nennt, ihren als jungen Burschen wiedergeborenen verstorbenen Mann zu erkennen, und Verena, die „Dorfzeitung“, ständig neue Hiobsbotschaften unter das Volk bringt. Angeblich greifen immer wieder Außerirdische, die einst ihren Mann Viktor entführt haben sollen, in das Leben des Dorfes ein. Dieter, der Verlobte von Susanne, wird zum Seher, was Manfred nicht zulassen kann und schlagkräftige, italienische Argumente dagegen einsetzt. Lilo erkennt ihren Sohn Dieter nicht wieder. Als er schließlich wieder klar im Kopf ist, gerät sein Heiratsantrag völlig aus den Fugen. Es kommt zum Eklat und Lilo fällt in Ohnmacht. Das kann Verena aber nicht davon abhalten, Manfred zu heiraten. Der hat als Seher vom Tod Viktors erfahren und genaue Einblicke in Verenas Vermögensverhältnisse bekommen.

Bilder vom Theaterstück gibt es HIER in der Bildergalerie. 


  

home search